Emelie

DSCN0544Emelie ist der Wirbelwind in unserem Rudel. Sie hat ein absolut liebes Wesen und und ihr überschäumendes
Temperament muss manches Mal etwas gedämpft werden.

Alles muss sie sehen, überall dabei sein. Um so lauter es ist, umso besser. Emelie ist zu jedem Schabernack bereit.

Sie liebt jeden und alles und zeigt es auch. So mancher Besucher hat sie schon um den Finger gewickelt.

Im Frühjahr 2008 bestand sie mit 18 Monaten die Begleithundprüfung. Beim Verhaltenstest in Hannover 2008 wurde ihr tolles Verhalten bestätigt und sie wurde wenig später zur Zucht zugelassen.


Emelie war als Welpe nach Österreich verkauft worden, doch nach wenigen Tagen kehrte sie zu und zurück. Ohne sie würe es hier bestimmt um einiges langweiliger. Denn wenn einer Unsinn macht, dann ist es Emelie. 

Seitdem Jaydee da ist,hat sie die Rolle des Spaß -und Unsinnmachers übernommen und Emelie ist jetzt die erwachsene große Schwester.


Im Gegensatz zu ihrer Schwester Etienne ist sie noch ein richtiger Kindskopf... wenn einer Unsinn mach, dann ist es Emelie.

DSCN0543Sie ist eine ausdauernde Läuferin, die unseren riesigen Garten stets im Auge behält. Sie ist sich auch nicht zu schade, im grössten Matsch riesige Löcher zu graben. Sie ist dann zum Verschenken schön.

Emelie ist eine äußerst liebe und anhängliche Hündin, die einen auf Schritt und Tritt begleitet.

Emelie hat einen Wurf mit 2 Welpen liebevoll großgezogen. Ein weiterer Deckversuch blieb erfolglos.


Emelie hat, so glauben wir, eigentlich gar keine Zeit für Welpen, sie muss das Grundstück bewachen und läuft dafür viele Kilometer.Heute ist sie etwas ruhiger geworden, das unermüdliche Laufen hat sie eingestellt. Dafür muss sie aber jeden Besucher bellend begrüßen.

Emelie hat 2 Welpen großgezogen und ist jetzt kastriert.

 

klein_zugeschnintten_IMG_0167
Home   News   Wir über uns   Unsere Hunde   Unsere Zucht   Kontakt   Links 

Wasser find ich super toll!

Minouche und Fausto verstanden sich auf Anhieb. Es war Liebe auf den ersten Blick. Als charmanter und freundlicher Liebhaber umwarb er Minouche und folgte ihr auf Schritt und Tritt. So trabten sie Runde um Runde im Gleichschritt, kuschelten zusammen, wenn sie müde waren. Und so kam, was kommen mußte. Nun hoffen wir Ende September auf eine Wurfkiste mit fauven und schwarzen Briardkindern.

20160726_170058
20160726_170959